Jugend — die NEUE / Nr. 04

3,00

Schrift für Kunst und Leben — Saint Grail Verlag BGL und Salzburger Land.

Vorrätig

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, aber verletze niemanden absichtlich und lasse auch du dich nicht verletzen… dies hat die jetzige Menschheit ebenfalls vergessen. Lasse auch dich nicht verletzen… warum leben die Menschen dies nicht, warum stehen sie nicht alle auf und wehren sich dagegen, daß sie umgebracht werden, finanziell ruiniert werden, mißbraucht werden. Warum?… Warum schlaft ihr, seid gelähmt vor Angst. Ihr tut es noch nicht einmal für Eure Kinder, die unsere Zukunft sind. Aufstehen, kämpfen, dem Bösen Grenzen setzen. Das bedeutet sich selbst zu lieben. Unser Körper und unser Leben gehört Gott, ‚wir sind in Ihm und er ist in uns‘. Wir haben das Beste daraus zu machen in einem Leben und das bedeutet, Bewußtsein zu entwickeln und der Leitfaden dafür ist die allumfassende Liebe, wie sie uns das Göttliche lehrt durch seine Natur und kosmischen Gesetze. Egoismus, Ichsucht, falsche Rücksichtnahme, Denunziantentum, weil man es doch ach so gut meint, sind keine Liebe.“ (Ana Daanan)