Jugend — die NEUE / Nr. 05

3,00

Schrift für Kunst und Leben — Saint Grail Verlag BGL und Salzburger Land.

Vorrätig

„Heiliger Gral * Sangréal — königliches Blut * San Gréal * San Graal * Saint Grail *

A l l e s Namen, mit denen e t w a s benannt wird und schon immer
benannt wurde, dessen innerstes Wesen dem Dienen, den Dienst am Anderen, an Gott, dem Menschen und dem Land beinhaltet. […]

In den verschiedenen Varianten der Gralslegende gibt es Symbole und Bezüge, die sich auch in der keltischen und griechischen Mythologie finden, in arabischer Dichtung und der islamischen Bildersprache, in tibetischem und ägyptischem Gedankengut und in zahlreichen anderen Quellen. So wie Jesus der Christus Gott und den Menschen diente, uns allen die bedingungslose Liebe lehrte, diese ins Leben und unsere Welt brachte, so steht der Heilige Gral überall für das selbstlose Dienen am Anderen, sei es ein dem Volk dienender Herr- scher (unsere Politiker) oder ein Beherrschter, der sein Können einbringt für die Gemeinschaft (das Volk). […]

Auch wenn es scheint, daß wir in dieser Welt den Heiligen Gral verloren haben, so war er uns doch noch nie näher als gerade jetzt in diesen Zeiten der Unfruchtbarkeit und der Ödnis. Einer Zeit des gnadenlosen Materialismus, Egoismus, der Zerstörung der Tradition und einer unbeschreiblichen Gottlosigkeit mit ihrem Zynismus allem Spirituellen gegenüber. Einer Zeit, in der der „Teufel“ die Welt beherrscht. Laßt uns gemeinsam den Heiligen Gral wiederfinden und zurückbringen in diese Welt, indem wir wieder lernen zu dienen, Gott, den Menschen und dem Land. Wie das geht? Lauscht der leisen Stimme eures Herzens und wenn Eure Sehnsucht nach dem Heiligen Gral groß genug ist, dann werdet Ihr ihn finden und dann seid Ihr der Heilige Gral, der die Menschen und das Land beschützt und nährt.“

(Ana Daanan)